Zahnbürsten

Informationen zum Thema Zahnbürsten für Kinder

Allgemein gilt

Kinder brauchen von Anfang an die Zahnbürste, die für ihre Zähne geeignet ist - sowohl in der Größe als auch in der Härte. Jede Altersstufe hat andere Bedürfnisse, aber allen gemeinsam ist, dass die Borsten nicht zu hart sein dürfen. Kleine Kinder können sich sonst zu leicht das Zahnfleisch verletzen.

 

Ab dem ersten Milchzahn bis 24 Monate

Ab dem ersten Milchzahn bis zum Alter von ungefähr 24 Monaten gibt es Zahnbürsten, die einen besonders kleinen aber breiten Kopf haben und babyweiche Borsten. Der Griff ist in seiner Form so konstruiert, dass die Eltern diesen mit ihren großen Händen gut greifen können - für die kleinen Kinderhände ist der Griff meist zu groß. Der Bürstenkopf ist gepolstert, damit das empfindliche Zahnfleisch nicht verletzt wird.

 

Für Kinder von 2-4 Jahren

Wenn die Kinder ab ungefähr 2 Jahren alles selber machen wollen, braucht ihre Zahnbürste andere Merkmale: Der Griff ist kompakt gestaltet - genau auf die Hände kleiner Kinder abgestimmt. Der Bürstenkopf ist schmal gestaltet, Im Bereich der Spitze der Zahnbürste sind die Borsten etwas länger (Power-Tip-Borsten) damit die hinteren Zähne auch gut erreicht werden können. Der Bürstenkopf ist außen herum ebenfalls gepolstert.

 

Für Kinder von 5-7 Jahren

Die ersten Milchzähne fallen aus und werden durch die Bleibenden Zähne ersetzt, außerdem wachsen die ersten bleibenden Backenzähne. Jetzt werden noch andere Ansprüche an die optimale Zahnbürste gestellt: der Zahnbürstenkopf ist nach wie vor schmal, im Bereich der Spitze werden die Borsten länger, um die neuen Größeren Zähne auch richtig sauber halten zu können. Der kompakte Griff wird nun etwas größer, da ja auch die Kinderhände wachsen. Um den Bürstenkopf herum sollte die Zahnbürste ebenfalls zum Schutz des Zahnfleisches gepolstert sein.

 

Für Kinder ab 8 Jahren

Die unterschiedliche Größe der Zähne stellt nun neue Anforderungen an die Zahnbürste. Die Borsten brauchen eine unterschiedliche Länge um der sich ändernden Zahnstruktur gerecht zu werden. Für die Zahnzwischenräume werden längere Borsten geraucht. Im Randbereich sind weiche Borsten für eine sanfte Zahnfleischmassage zu finden. An der Spitze stehen die Borsten schräg um auch schwer zu erreichende Bereiche pflegen zu können.

 

Elektrische Zahnbürsten

Bereits im Alter von 3 Jahren kann ein Kind auf die elektrische Zahnpflege umsteigen: Es gibt speziell für das Milchgebiss entwickelte Zahnbürsten, mit denen das Putzen richtig Spaß machen kann. So kann zum Beispiel eine Melodie die Dauer des Zähneputzens beeinflussen, weil es verschiedene Melodien gibt, die jede nach 1 Minute wechseln. Auch die Optik ist kindgerecht bunt und die Größe des Griffes auf Kinderhände zugeschnitten. Für die Kinderzähne sind spezielle Aufsteckbürsten entwickelt worden mit extra weichen Borsten.

 

Putztechnik für Milchzähne (KIA-Methode)

  • Zahncreme auftragen; eine Erbsengroße Menge reicht aus, für Babys reicht bereits eine kleine Spur.
  • Kauflächen mit sanften Bewegungen (vor und zurück) reinigen.
  • Innenseiten: Zahnbürste senkrecht halten und die Schneidezähne von der Innenseite mit sanften Bewegungen vom Zahnfleisch zur Schneidekante putzen.
  • Außenflächen: beide Zahnreihen aufeinanderstellen ("Tigergebiss") und mit sanft kreisenden Bewegungen alle Zähne putzen.

 

Putztechnik mit der elektrischen Zahnbürste

  • Zahncreme auftragen; eine Erbsengroße Menge reicht aus.
  • Kauflächen: die Zahnbürste senkrecht auf die Kauflächen des ersten Kiefers stellen und langsam von Zahn zu Zahn fahren. Dabei an jedem Zahn einige Minuten verweilen.
  • Innenseiten: Zahnbürste langsam an den Innenseiten entlangführen.
  • Außenflächen: mit der Zahnbürste langsam am Zahnfleischrand entlangfahren. Durch An- und Abwinkeln des Bürstenkopfes werden auch die Zahnzwischenräume gereinigt.
  • Den selben Vorgang im zweiten Kiefer wiederholen!

 

Zahnseide für Kinder?

Auch für Kinder gibt es Zahnseide. Wenn die Zähne eng stehen und die Zahnbürste nicht so leicht überall die Zwischenräume erreichen kann, können die Kinderzähne vernünftig gepflegt werden. Es gibt sogar altersgerechte Griffgrößen mit speziellen Motiven für Kinder!

Fragen zum Mundschutz?

Wenn Sie Fragen zu Mundschutz oder Zahnrettungsbox haben, rufen Sie uns an:

Telefon: +49 89 540 70 700


Mundschutz für Sport & Freizeit

Für Ihre Sport- und Freizeitaktivitäten benötigen Sie einen Mundschutz? Individuell von BurgarDental hergestellt oder vorgefertigt - sicher, günstig und mit coolen Farben.

Alles über Mundschutz

Onlineshop - "Boil & Bite"

Sie haben sich für einen individualisierbaren Mundschutz entschieden? Finden Sie im Sportlermundschutz-Onlineshop Ihr passendes Modell.

Sportlermundschutz Onlineshop

Zahnrettung

Vor einem Zahnunfall bei Spiel und Sport kann man sich oft nicht schützen. Mit der Zahnrettungsbox steigt die Chance für ein erfolgreiches Wiedereinsetzen eines ausgeschlagenen Zahnes deutlich. Der ausgeschlagene Zahn oder das Zahnbruchstück können darin bis zu 48 Stunden aufbewahrt werden.

Zähne retten